Archive for the ‘Klassik’ category

Procol Harum – A Salty Dog

März 6, 2010

Einer der Hits, die man mit Fug und Recht als Meilensteine der 1960er-Ära bezeichnen kann. Procol Harum hat immer wieder Anleihen bei der Klassik genommen und sie so eingebaut, dass es nicht auf den ersten Blick erkennbar war, ähnlich wie bei Beggars Opera, Exception, Yes oder Nice, u.a. natürlich auch wie bei den Beatles und Stones.

Bitte hier oder auf die Abbildung klicken und wegträumen…

Klaus Nomi – The Cold Song

Oktober 3, 2009

Nicht jedermanns Geschmack und beim ersten Hinhören vielleicht etwas fremd und abgehoben, aber ich finde es großartig.

Schwer, sich in seine Gedankenwelt ein wenig einzufühlen. Und wenn, dann wird es doch sehr komplex….; das lohnt sich aber.

Wenn ich keine Sympathie für ihn hätte, stünde er hier nicht drin.

The Cold Song

Per-Olov Kindgren: Theme from Schindlers List

August 1, 2009

Per-Olov Kindgren,

einer der größten und sympatischsten Klassik-Gitarristen, die ich kenne.

Eine Auszeichnung für mich als Stümper-Gitarristen, ihn kennengelernt zu haben.  Er ist ein großartiger Mensch und Künstler sowieso.

Für mich ist es eine unverdiente Gelegenheit, ihn hier mit seiner Zustimmung einstellen zu dürfen:

Theme from Schindlers List

Carl Orff – Carmina Burana

Juni 21, 2009

Da muss man sich schon eine Stunde Zeit nehmen und sich zurücklehnen.

Aber das ist es wert.

Carmina Burana

Soap&Skin – The Sun

Juni 5, 2009

Großartig!

Tassilo hat wirklich Geschmack!

Einer musikalischen Gattung sehr schwer zuzuordnen. Spricht auf jeden Fall für das Stück.

The Sun

Yes – Roundabout

März 22, 2009

Klasse!

Hatte schon gar nicht mehr daran gedacht und bin eher zufällig wieder drauf gestoßen.

Roundabout

Per-Olov Kindgren plays Bach: Air

März 3, 2009

Many thanks, Per-Olov!

Air

Georg Friedrich Händel: Feuerwerksmusik

Januar 16, 2009

Herzlichen Dank an meine Schwester Waltraud und an meinen Schwager Eugen.

Per-Olov Kindgren: Yesterday

Januar 3, 2009

Ja – genau beobachtet:

Nicht Paul McCartney spielt hier, sondern Per-Olov Kindgren, ein begnadeter Klassik-Gitarrist vor dem Herrn.

So schön wie er kann niemand „Yesterday“ spielen.

Bitte hier oder auf die Abbildung klicken.

per-olov_kindgren

Pink Floyd: Atom Heart Mother[Fathers Shout]

Dezember 24, 2008

Hier die großartige durchkomponierte Symphonie von Pink Floyd aus dem Jahr 1968.

Man nennt sie auch die „Kuh-LP“

Atom Heart Mother ist neben Umma Gamma und Dark Side of The Moon vielleicht die beste LP, die PF je gemacht hat. Vielleicht sogar die beste überhaupt aller Zeiten, die je von einer Rockgruppe* aufgenommen wurde.

Natürlich nur meine subjektive Meinung.

Alles andere von Pink Floyd, Emerson, Lake und Palmer, YES und anderen Mammutgruppen (auch The Who mit Tommy oder Quadrophenia) danach war auch großartig – aber als Gesamtwerk nicht komplett durchkomponiert.

Was an Atom Heart Mother so gut und überragend ist (Und auch in Teilen bei Umma Gamma):

Es gibt eine durchgehend klassische Coda, was die Stringenz in der kompositorischen Linienführung und den Einsatz des Chores betrifft.

Auf jeden Fall bitte Kopfhörer anlegen…und auf Großbild einstellen;

Da das Youtube-Video vorerst nur  in drei Stücken erhältlich ist, anschließend hier die Teile 2 und 3:

http://www.youtube.com/watch?v=gLA94yFUFic&feature=relmfu

http://www.youtube.com/watch?v=perVPkTeyyo&feature=endscreen&NR=1

Bitte auf die Abbildung des Plattencovers unten oder hier klicken!

Atom Heart Mother[Fathers Shout]

[AllCDCovers]_pink_floyd_atom_heart_mother_1994_retail_cd-front

———–
*Ausnahme: Beatles

Maksim: Hungarian Rhapsody No.2 (Liszt)

Dezember 18, 2008

Zum Abkühlen und Genießen.

Und hier eine verballhornte Version.

Hier aber Maksim:

Hungarian Rhapsody No.2 (Liszt)

Nice: America (Live)

Dezember 17, 2008

Die Studiofassung habe ich zwar schon eingestellt, aber diese hier ist besser.

Dank an Der Lindwurm

America (Live)

Emerson, Lake & Palmer: Promenade+The Gnome*

Dezember 17, 2008

Aus dem Album „Pictures of An Exhibition“. Original: „Bilder einer Ausstellung“ von Modest Mussorgsky.

Keith Emerson in gewagtem Outfit.

Promenade+The Gnome

Emerson Lake and Palmer: Nutrocker

Dezember 17, 2008

Für alle, die es wirklich nicht wissen: Das Original –  ein Ballett – stammt von einem gewissen Pjotr Iljitsch Tschaikowski.

Nutrocker

Deep Purple – April

Dezember 5, 2008

Für mich das beste Stück, das Deep Purple jemals geschrieben hat…noch vor „Child In Time“;

Ab Stelle 2:47 ist (ganz kurz) der Wurm drin. Dort wurde einfach ein Stück rausgeschnitten. Ist aber nicht so schlimm.

April

ELO: Rockaria

Dezember 5, 2008

„She’s sweet on Wagner,
I think she’d die for Beethoven,
She loves the way Puccini lays down a tune,
And Verdi’s always creeping from her room

Come on I’ll show you how to sing the blues
Now baby come on over you got nothin‘ to lose,
Are you ready, hey, hey, hey are you ready
Ooh, ooh, ooh, are you ready
I wanna show you how to rock and roll….“

Rockaria


Pink Floyd: Saucerful Of Secrets

November 28, 2008

Wer in diesen Song „eintauchen“ will muss ein echter Pink Floyd-Fan sein; anders kann er es nicht ertragen, bis zu diesem großartigen Finale zu kommen, das nur denen vorbehalten bleibt, die Pink Floyd wirklich uas ihrer Anfangszeit kennen: „Saucerful Of Secrets“ ist eine Auskopplung vom Album „Ummagamma“, dem mit Abstand besten Album von Pink Floyd. Neben „Sgt Peppers“  von den Beatles und Atom Heart Mother (auch Pink Floyd) für mich das beste Konzeptalbum der Rockgeschichte aller Zeiten.

…mit einem unglaublichen Finale, das (beinahe) in eine bombastische kirchliche Messe übergeht. Ich verspreche euch nicht zu viel….

Manche Leser waren noch nicht auf der Welt, als dieses großartige Opus geschaffen wurde.

Also bitte zum Schluss durchhalten – es lohnt sich!

Saucerful Of Secrets

Rossini: Petite messe solennelle – Kyrie

November 25, 2008

Und dieses gigantische Kyrie hat nur knapp 12.000 Zugriffe !

Leider ist die Tonqualität nicht überragend, aber es geht so…; Durch die komplette CD kann man sich hier durchhören.

Rossini: Petite messe solennelle – Kyrie

Speed Samurai: Leichte Kavallerie

November 24, 2008

Die Beschriftung stimmt nicht. Das Original stammt nicht von Rossini, sondern von Franz von Suppé.

Dies ist eine rasante Version. Da haut’s einen fast vom Hocker…

Leichte Kavallerie

Paco de Lucía: Concierto de Aranjuez (Part2)

November 21, 2008

Beinahe hätte ich vergesen, dass ich auch Klassik nicht vernachlässigen darf.

Hier das wunderschöne Concierto de Aranjuez (Teil2) mit dem Gitarrengiganten Paco de Lucía:

Concierto de Aranjuez (Part2)

Renaissance: Kings and Queens

November 18, 2008

Renaissance gehört zu den Gruppen, die erst beim zweiten oder dritten Hinhören gefallen. Sie vereinigt in ihrer Performance Jazz- und Klassikelemente.

Zum Anhören bitte hier oder auf das Cover klicken.

Kings and Queens

rennaissance1

Queen: Bohemian Rhapsody

November 18, 2008

Es ist unglaublich schwer, einen Lieblingssong von Queen zu finden, aber zu den besten zählt für mich Bohemian Rhapsody.

Mama mia…

Bohemian Rhapsody

Bach: Bourree in e-minor

November 16, 2008

Per Kindgren spielt Bach mit einer Selbstverständlichkeit und ohne irgendwelcher Ruckler oder Unebenheiten. Ich habe es früher eine Spur langsamer gespielt, aber natürlich reichte das nur für’s Vorspielen vor gutmütigen und geduldigen Freunden…

Bourree in e-minor

Per Kindgren: Capricho Arabe

November 16, 2008

Per Kindgren spielt das geniale „Capricho Arabe“ des unübertroffenen Meisters Francisco Tarrega.

Das konnte ich auch einmal, lang ist’s her -; aber bei weitem nicht so gut und gefühlvoll.

Capricho Arabe