Posted tagged ‘Pink Floyd’

KULA SHAKER – TATTVA LIVE 1996

Mai 27, 2011

Um Kukla Shaker zu mögen muss man schon ein wenig um die Ecke denken können und vielleicht ein wenig Sgt. Peppers/White Album [Beatles], Blind Faith, Traffic, Procol Harum, Pink Floyd, Oasis, Man, Nirwana, Rolling Stones [Their Satanic Majesic Request] oder andere psychodelische Experimente quasi mit der Muttermilch der Flower Power-Zeit aufgesogen haben.

Kann man alles auch in meiner Rudis Musicbox finden.

Kula Shaker versucht’s zumindest. Er interpretiert es meines Erachtens auch nicht schlecht -; aber eher einer Hommage an alte Zeiten, wenn auch perfekt gemacht.

Es werden wohl noch Jahrtausende in der Pop- bzw. Rockmusik vergehen, bis man an die musikalische Intelligenz und Kreativität der Beatles und der von mir oben angsprochenen Gruppen aus den 1960er-/70er-Jahren heranreicht.

Meine Bloggerfreunde Der Lindwurm und Mr. Moe werden da natürlich Einspuch erheben: aber da geht’s um Blues und Country…; da bin ich natürlich auch dabei!

TATTVA LIVE 1996

Advertisements

Pink Floyd – Time

März 22, 2009

Sehr guter Livemitschnitt!

Hier mit Bildern zur Originalplatte.

Time

Pink Floyd: Atom Heart Mother[Fathers Shout]

Dezember 24, 2008

Hier die großartige durchkomponierte Symphonie von Pink Floyd aus dem Jahr 1968.

Man nennt sie auch die „Kuh-LP“

Atom Heart Mother ist neben Umma Gamma und Dark Side of The Moon vielleicht die beste LP, die PF je gemacht hat. Vielleicht sogar die beste überhaupt aller Zeiten, die je von einer Rockgruppe* aufgenommen wurde.

Natürlich nur meine subjektive Meinung.

Alles andere von Pink Floyd, Emerson, Lake und Palmer, YES und anderen Mammutgruppen (auch The Who mit Tommy oder Quadrophenia) danach war auch großartig – aber als Gesamtwerk nicht komplett durchkomponiert.

Was an Atom Heart Mother so gut und überragend ist (Und auch in Teilen bei Umma Gamma):

Es gibt eine durchgehend klassische Coda, was die Stringenz in der kompositorischen Linienführung und den Einsatz des Chores betrifft.

Auf jeden Fall bitte Kopfhörer anlegen…und auf Großbild einstellen;

Da das Youtube-Video vorerst nur  in drei Stücken erhältlich ist, anschließend hier die Teile 2 und 3:

http://www.youtube.com/watch?v=gLA94yFUFic&feature=relmfu

http://www.youtube.com/watch?v=perVPkTeyyo&feature=endscreen&NR=1

Bitte auf die Abbildung des Plattencovers unten oder hier klicken!

Atom Heart Mother[Fathers Shout]

[AllCDCovers]_pink_floyd_atom_heart_mother_1994_retail_cd-front

———–
*Ausnahme: Beatles

Pink Floyd: Arnold Layne

Dezember 13, 2008

Auf welcher LP befindet sich dieser fantastische Titel?

Bitte nicht schummeln!

Es ist eine der ersten LP’s von Pink Floyd.

Arnold Layne

Pink Floyd: Saucerful Of Secrets

November 28, 2008

Wer in diesen Song „eintauchen“ will muss ein echter Pink Floyd-Fan sein; anders kann er es nicht ertragen, bis zu diesem großartigen Finale zu kommen, das nur denen vorbehalten bleibt, die Pink Floyd wirklich uas ihrer Anfangszeit kennen: „Saucerful Of Secrets“ ist eine Auskopplung vom Album „Ummagamma“, dem mit Abstand besten Album von Pink Floyd. Neben „Sgt Peppers“  von den Beatles und Atom Heart Mother (auch Pink Floyd) für mich das beste Konzeptalbum der Rockgeschichte aller Zeiten.

…mit einem unglaublichen Finale, das (beinahe) in eine bombastische kirchliche Messe übergeht. Ich verspreche euch nicht zu viel….

Manche Leser waren noch nicht auf der Welt, als dieses großartige Opus geschaffen wurde.

Also bitte zum Schluss durchhalten – es lohnt sich!

Saucerful Of Secrets